Generation Herbst » Alle Beiträge

By: Generation Herbst  05/12/2011

Dieses Jahr um die Weihnachtszeit sind wir eingeladen, das neue Domizil unserer Kinder zu erkunden. Sie sind nämlich vor kurzem nach Süd-Ost-Irland umgezogen und wohnen nun auf dem Land in einer echten Burg (Dungulph-Castle). Damit uns die Erinnerungen an den Besuch noch lange erhalten bleiben und alle die uns mögen ein bißchen gedanklich an der Reise teilhaben können, habe ich mich entschlossen, darüber ein kleines Tagebuch zu schreiben und die Eintragungen hier zu veröffentlichen. Und so geht es los:

Sonntag 14.12.2008

Morgen ist unser erster Urlaubstag. Wir werden die nächsten Tage und Weihnachten auf einer Burg im Südosten Irlands verbringen. Sonst sind wir zu den Feiertagen im Dezember in den letzten Jahren stets auf Teneriffa gewesen. Dieses Mal werden wir statt Sonne und Strand mehr Ruhe und Besinnlichkeit genießen, vermute ich zumindest. Wir sind sehr gespannt, was uns in Irland erwartet. Zum Glück sind wir beide (Dora und Aldo) der englichen Sprache soweit mächtig, daß wir notfalls nach dem Weg fragen können, falls wir uns verirren sollten (wir gehen gern spazieren oder wandern). Allerdings soll es in der Umgebung unseres Zielortes ziemlich einsam und dünn besiedelt sein. Wir lassen uns mal überraschen.

Heute müssen wir noch Koffer packen und sicherstellen, dass unsere Reisepapiere vollständig sind. Es ist uns nämlich schon einmal passiert, dass ein Ausweis abgelaufen war. Am Flughafen waren die Angestellten glücklicherweise sehr freundlich und haben den Führerschein als Ersatz dafür akzeptiert. Das war allerdings eine seltene Ausnahme und wir wollen es nun nicht darauf ankommen lassen und unsere Abreise dadurch gefährden.

Weil wir morgen erst gegen 15.00 Uhr von Bremen abfliegen, können wir heute alles ruhig angehen lassen und bei Adventskerzenschein den Nachmittag genießen. Morgen vormittag haben wir auch noch genügend Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. Vormittags holt uns unsere Tochter mit unserem kleinen Enkel ab. Die beiden bringen uns zum Flughafen. Wir beiden Alten freuen uns sehr, so verwöhnt zu werden. Außerdem brauchen wir uns um Katze, Haus, Post und Zeitungen keine Sorgen zu machen. Die Kinder vor Ort werden sich um alles kümmern. Ist das nicht schön? Wir freuen uns schon riesig auf diesen Urlaub.


Other products and services from Generation Herbst

05/12/2011

Generation Herbst » Alle Beiträge - allgemeines

In einem Haushaltswarenladen sucht Maike einen blauen Wasserkessel für den AGA-Cooker aus und besorgt sich ein Ofenthermometer, damit sie endlich herausfinden kann, welche Temperaturen die verschiedenen Ofenfächer haben. Da ich mich mit den vielfältigen, sorten- und mengenmäßigen Angeboten nicht so gut auskenne, gehe ich auf Nummer sicher und nehme ein Stück Kuchen und einen Becher Kaffee und beobachte, was Maike sich herrichten läßt.


05/12/2011

Generation Herbst » Mitmenschliches

Überall wo die Engländer jemals das Zepter in der Hand gehabt hätten und sich in die Regierungen des jeweiligen Landes eingemischt hätten, sähe es gleich aus: nur von freilaufenden Schafen abgenagtes Land ohne Wald aber mit jeder Menge Abgrenzungen durch Steinwälle.


05/12/2011

Generation Herbst » Krankheiten

Was ich da gelesen habe, hat mich teilweise sehr geschockt und ich bin der Meinung, dass alle Menschen, die sich für dieses Thema interessieren, egal ob aus potentieller Spender- oder Empfängersicht, vor so einer existentiellen Entscheidung über die in diesen Berichten enthaltenen Details Bescheid wissen sollten.